Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Yago - Ein Hund hält uns auf Trab!

Yago - Ein erstaunlicher Hund!

Tag wie Samt und Seide!

In 1500 m ungewöhnlich warmer 10. Dezember 2016

In 1500 m ungewöhnlich warmer 10. Dezember 2016

Yago ist ein intelligentes Kerlchen! Er läuft, wie man auf dem Foto sieht, schon sehr diszipliniert "Bei Fuß", versteht das Kommando "Hinten", das wir aus Sicherheitsgründen täglich üben, ganz genau. Deshalb darf er beinahe überall mit! Ob im Restaurant, in der Seilbahn, im Möbelhaus oder in Bus und Bahn, im Hotel, auf Campingplätzen, überall zeigt er gute Manieren und wir sind stolz auf unseren gar nicht mehr so Kleinen.

Nur einmal hat er im Gasthaus Bad Rothenbrunnen einen Höllenspektakel gemacht, sodass sogar der Koch aus der Küche nachschauen kam, was denn da los sei. Der Grund war klar...

Allerdings besuchen wir die einstige Lieblingspizzeria in der Untersteinstraße nie mehr, denn dort prangt jetzt ein Schild an der Tür mit der Aufschrift:

"Ich (Hundesymbol) muss draußen bleiben!" 

Am Gipfel der Staufenspitze

Am Gipfel der Staufenspitze

Es bedarf keinerlei weiterer Aufforderungen, nur ein knappes "Hopp" von Herrchen, kurzer Anlauf, ein Satz und schon beziehe ich meinen Platz in der Hundebox im Auto! Beim Besuch im Möbelstudio in Hohenems waren meine Rudelführer richtig stolz, als ich meine vorbildlichen Manieren zeigen durfte. Der große Designer-Esstisch aus Vollholz (Eiche "Natur") soll im Februar geliefert werden. Darunter habe ich dann genügend Platz...

Unterwegs zur Staufenspitze

Unterwegs zur Staufenspitze

Aus Sicherheitsgründen achten wir auf bestimmten Wegen genau darauf, dass Yago ganz konsequent hinter einem von uns läuft. Das Kommando "Hinten" ist eines unserer wichtigsten, denn auf steilen Bergabpfaden kann es gefährlich werden, wenn das 19-kg-Kerlchen eine Geländestufe im Sprung überwindet und der plötzliche Zug auf die Leine unweigerlich zum Verlust des Gleichgewichts führte.

Yago! Unnötig, den Weg zu markieren! Wir finden ihn auch so...

Yago! Unnötig, den Weg zu markieren! Wir finden ihn auch so...

Kürzlich, bei der Tierärztin, habe ich ein Wort gehört, das beim Gespräch zwischen Herrchen und Frau Dr. Lackner mehrmals fiel und das ich nicht verstehe. "Kastrieren" hieß es! Ich kenne "kastrieren" nicht aber es scheint nichts Gutes für mich zu bedeuten. Jedenfalls hat Herrchen zweimal den Kopf geschüttelt und, während sein Blick auf mich gerichtet war, gemeint: "Nein, wir wollen das nicht! Yago reißt nie aus, ist weder dominant noch aggressiv und veranstaltet keine Heul- und Winselkonzerte! Wir lassen ihn nicht (und da war es wieder dieses Wort)  k-a-s-t-r-i-e-r-e-n ! "

Diesen Post teilen
Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post